Das weiß jeder, der bereits mit dem bloggen in Berührung gekommen ist. Am Anfang hat man so viele Ideen, die man am liebesten alle sofort in die Tat umsetzen möchte.

Dabei kann man schon mal schnell die Übersicht verlieren und sich total verstricken. Deswegen am besten schon vorher konkrete Gedanken machen und sich notieren, womit man beginnen möchte. Es lohnt sich auch, vor dem Release der Seite, einige Beiträge vorzuschreiben und sie die kommenden Tage nach und nach zu veröffentlichen.

Das nimmt euch den Druck, jeden Tag etwas neues schreiben zu müssen und ihr könnt euch in der Anfangsphase auf andere Dinge konzentrieren. Wie z.B. das Marketing.

Ohne Werbung wird euer Blog niemans erfolgreich, geschweige denn überhaupt gefunden. Die Warscheinlichkeit, dass zufällig jemand eure Webadresse einfach so in den Browser eingibt und auf eurer Seite landet ist doch sehr gering. Daher macht Werbung.

Sprecht eure Bekannten und Freunde darauf an, die widerrum können ebenfalls für euch Werbung machen und somit habt ihr bereits die ersten Klicks und Traffic auf eurer Seite.

Das ist der Grundstein für einen erfolgreichen Blog. Es geht Anfangs fast ausschließlich um Traffic. Viele Besuche, die möglichst lange auf eurem Blog bleiben und immer wieder reinklicken.

One Reply to “Aller Anfang ist schwer …”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.